Ihr Warenkorb
keine Produkte

   Airmodel AM-9004 "kleiner Hangar" deutsche Luftwaffe Wk. 2
Maßstab 1/72
   Airmodel  Vakubausatz Diorama    

 

 

Das Vorbild:

Diese "kleine Hangars" wurden unter anderem während der Luftschlacht um England 1940 genutzt und waren schnell auf- und wieder abgebaut. Das Vorbild stand in Chaffier / Frankreich und das III/JG 26 nutzte den Shelter im August 1940, um Ihre Maschinen unterzustellen.
Adolf Galland war kurz zuvor Kommandeur des JG 26 geworden und dessen Bf 109 E-4/7 wird gerade aus dem Shelter gezogen. Von Gallands Bf 109 mit der Werknummer 5819 im gezeigtem Zustand und Markierung gibt es unterschiedliche Datierungen. Anhand der Abschussmarkierungen kann man den Zeitraum auf den August eingrenzen.

 

  Hier können Sie den Bausatz bestellen

 

Der Bausatz:     
Die wesentlichen Teile des Bausatzes. Den fertigen Shelter braucht man nur aus der Grundplatte herauszutrennen und die Rückwand einzukleben. Die mitgelieferten Fensterrahmen aus Resin werden an auf eine Plexiglasplatte geklebt und nach dem Bemalen von innen am Shelter angebracht.
 
 

 

Zusammenbau und Bemalung:     
Nach der Fertigstellung soll der Hangar wegen innen angebrachter Beleuchtung noch abnehmbar sein. Vertiefungen auf einer Kunststoffplatte erhöhen die Stabilität. Diese Kunststoffplatte bildet auch die Basis für die Begrünung der Fläche hierzu wird etwas feiner Sand und Streugras werden auf die mit Holzleim präparierte Grundplatte gestreut. Balsaholz wird für die Holzbohlen verwendet.
 

Auf die Innenseite des Shelters klebt man am besten Klebefurnier. Die Holzmaserung ist nicht nur optisch, sondern auch plastisch. In 4 mm Streifen geschnitten gleicht es dem Original am besten.
"Try and Error"....Die Holzfugen wurden zunächst mit einem normalen, braunen Filzstift markiert. Nachdem aber der Klarlack aufgebracht war, ist die Farbe verlaufen und alles musste noch einmal entfernt werden. Beim zweiten Versuch wurde hierzu ein schwarzen Edding
benutzt und dieses Mal war das Ergebnis zufrieden stellend. Evergreen Profile werden für das Stahlgerüst verwendet.

Das meiste Werkzeug stammt von "Preiser", andere Kleinteile wurden selbst hergestellt.

Das Schweißgerät entstand im Eigenbau.
Die Abschussliste des Jagdgeschwaders wurde mit einer weißen Tusche mittels einer Feder aufgebracht.

Der DB 601 stammt von Aires.
Der Ölwagen in 1/72 stammt von "MPK" und kann ebenfalls hier im Shop bestellt werden.

Eine Strauchwurzel bildet die Basis für einen Baum. "Meerschaum", aus dem Eisenbahnzubehör, sorgt für die nötigen kleinen Äste. Bestreut wird das ganze mit Oregano oder Basilikum.

Gallands Bf 109 E stammt von Tamiya.... über diesen Bausatz braucht man nicht sehr viel berichten. Wie bei Tamiya üblich, ist er von einer ausgezeichneten Qualität und Passgenauigkeit. Der Zusammenbau gestaltete sich schon fast als zu einfach. Hier sind Vakubausätze schon eine größere Herausforderung. Die Landeklappen wurden abgetrennt, um sie im ausgefahrenem Zustand darzustellen. Im Cockpit wurden noch ein paar Details hinzugefügt (Kabel, neuer Sitz)

Der Zusammenbau ist problemlos und geht schnell voran.  Die getrennt gespritzten Teile, wie Motorhaube usw, erleichterten die Bemalung sehr.
Farbgebung: RLM 76 blau für die Unterseite. RLM 70, 71 und 02 für die Oberseite und Propeller. 

 

Das fertige Diorama:     

 

 first published: 09.09.2003   ... revised and updated: 23.01.2011